Ein Eschbacher Esel wandert aus

20 Mai

„Dies ist kein Esel sondern ein Abbild eines Esels“. Mit diesen Worten führte die bekannte Künstlerin Anni Depuhl-Roth aus Eschbach in die Geheimnisse des von ihr mit viel Liebe zum Detail bebilderten Esels ein.

Im Beisein der Eschbacher „Eselsmutter“ Christa Steinmüller, dem Ortsbürgermeister Siegfried Schmid und einigen Gästen wurde der Esel, der den Namen ASINUS MAXIMUS MAGISTER EST trägt verabschiedet.

neuer Esel Mai 2015 005Er verlässt nach zweieinhalb Jahren der Entstehung seine Heimatstätte und findet in Offenbach im Beck`scher Hof  seinen endgültigen Standort.

Herr Prof. Norbert Harlander hat die außergewöhnliche Gestaltung in Auftrag gegeben, wobei er der Künstlerin  weitgehend freie Hand gelassen hat.

Gh 19. Mai 2015